Kostenloses Webhosting, nicht nur für Textpattern-Anwender

26. Dezember 2005


Dreamhost ist unter den US-Webspace-Anbieter einer der prominentesten. Auch ich lasse dort unter anderem diese Website hosten, zu einem angenehm günstigen Preis (dazu weiter unten mehr).

Das Webspace-Angebot von Dreamhost lässt sich einfach beschreiben: Keine wahrnehmbaren Einschränkungen, gute Features:

  • 160 GB Webspace, 1 Domain und 1,7 TB Traffic beim billigsten Paket inkludiert.
  • Kein Limit bei der Anzahl von MySQL-Datenbanken, Domains, Subdomains.
  • Die Palette der installierten Programmiersprachen ist umfassend (Ruby, PHP, Python, Perl, SSI).
  • Über den SSH-Shellzugang kann man viele praktische Linux-Features wie crontab oder die Versionsverwaltung Subversion nutzen.
  • Dreamhost ist einer der wenigen Webhosts, die ihr Hosting CO2-neutral betreiben. awasteofwords.com is green Der recht hohe Stromverbrauch der über 1.300 Server wird durch den Kauf von CO2-Zertifikaten ausgeglichen. Daher darf sich eine dort gehostete Website auch mit einem schicken Button schmücken.

Dreamhost sucks

Wenn ich wo Webspace miete, suche ich in Google nach dem Namen des Hostingproviders plus “sucks”, also beispielsweise “Dreamhost sucks”. Garantiert findet man so die Berichte über die schlimmsten Erfahrungen erzürnter Kunden. Auch bei Dreamhost gibt’s das, allerdings zeigt sich aus meiner eigenen Erfahrung, dass die Probleme zum Teil aus einer sehr engen Zeitperiode im Sommer 2005 stammen und andererseits bei einigen hunderttausend gehosteten Domains eben mal was daneben geht.

Aus eigener Erfahrung stelle ich fest: Bei Dreamhost stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut.

Dreamhost: Service Level Agreement – was ist das?

Das soll nicht heißen, dass Dreamhost für alle Webprojekte geeignet ist, dazu ist der Webspace dort einfach zu billig. Es gibt seltene Ausfälle und teilweise auch mal zähe Antwortzeiten einer Site über einen Zeitraum von zehn Minuten. Nie würde ich bei Dreamhost eine Website hosten, für die 24/7-Verfügbarkeit oder minuten-akuter Support geschäftskritisch ist, so was ist besser bei einem teureren und nicht so sehr auf das Massengeschäft ausgerichteten Provider aufgehoben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Webspace für die kleine persönliche WordPress-Website, die Spielwiese eines PHP-Programmierers oder die normale Firmen-Webpräsenz ist bei Dreamhost preiswert zu mieten.

Promo Code für Webspace bei Dreamhost mit 66 % Rabatt

Natürlich hat Dreamhost nichts zu verschenken, aber Kunden wie ich können andere Kunden gegen Provision werben und dabei auf einen Teil der Provision verzichten. Dafür erhält der neue Dreamhost-Kunde einen gleich hohen Rabatt auf die Hostinggebühr.

Wie geht das?

awasteofwords.com is green Folge diesem Link und gib bei der Bestellung des Webspace den Promo Code TEXTPATTERN ein. Bei jährlicher Bezahlung reduzieren sich so die Kosten für den “Crazy Domain Insane”-Plan auf nur mehr 42,40 US$ pro Jahr oder 3,53 US$ pro Monat (das erspart dir 77,00 US$ und ergibt einen 66%igen Rabatt von Normalpreis).

Geschenkte Gäule

Wer mit weniger Features leben kann und im Gegenzug absolut keine Erwartungen an die Zuverlässigkeit, Qualität oder Beständigkeit des Hosting-Angebots hat, für den ist Gratis-Webspace geeignet.

Isaac Bowen verschenkt Webspace und ausreichend Bandbreite für Textpattern-Projekte bei freetxp.com. Für jene, die nach dem Haken suchen, liefert er die Entwarnung auch gleich dazu:

…and for you economists, this is as free as it’s gonna get.

Was ist im Geschenkpackerl drin:

  • Textpattern, vorinstalliert und frei gestaltbar.
  • Eine Subdomain mit frei wählbarer Bezeichnung ([deinnamehier].freetxp.com).

Was gibt’s nicht:

  • FTP-Zugang
  • phpMyAdmin
  • Möglichkeiten zur Installation weiterer Software, von den Plugins für Textpattern einmal abgesehen.

Populäre Free-Webspace-Anbieter mit PHP und MySQL, die sich für Textpattern eignen, sind eh schwer zu finden. Entweder stimmen alle technischen Voraussetzungen, aber sie akzeptieren zwischendurch keine Neuanmeldungen wie Jürgen Jaritschs uttx.net, oder es funktionieren grundlegende Faktoren wie saubere URLs wegen technischer Restriktionen nicht. Von den mehr oder weniger penetranten Werbeeinblendungen auf den gehosteten Websites red’ ich nicht, die Anbieter müssen ja auch von was leben.

Dieses Angebot ist also eine Alternative zu kostenfreien Blog-Anbietern wie Blogger.com oder blogg.de für Textpattern-Aficionados und kommt ohne die bei solchen Anbietern übliche Eigenwerbung aus.

Kommentare

  1. Freunde von Textpattern bekommen zu Weihnachten ein kostenfreies Textpattern-Hosting angeboten. “A Waste Of Words” berichtet näher über die Einzelheiten und wartet auch mit den Links dazu auf. Einfach mal antesten, würde ich da spontan sagen. Vielleicht für manchen eine willkommene Abwechslung zum Jahreswechsel. :))

  2. Jürgen Jaritsch

    3. Juni 2006, 13:08

    Sehr geehrter Hr. Wetzlmayr,

    es freut mich, dass Sie unser Angebot hier namentlich erwähnt haben. Mittlerweile hat sich viel getan – so ist es nun auch wieder möglich, sich bei uttx.net zu registrieren. Es gibt viele neue Features, ein Webadmin mit zahlreichen Funktionen etc. Ich darf Sie dazu einladen, sich unser Angebot genauer anzusehen.

    mit freundlichen Grüßen // best regards

    uttx.net – up to the xtreme network
    Jürgen Jaritsch