Migration einer statischen Website nach Textpattern

5. November 2005

Die Website der ÖVP Attnang-Puchheim ist vom Format her ein typischer Blog, obwohl zum Zeitpunkt des ersten Designs das Phänomen “Blog” zumindest in Österreich kaum verbreitet war: Abgesehen von einem kleinen Abschnitt, der die Mitglieder der Parteileitung und des Gemeinderats vorstellt, besteht die gesamte Site aus chronologisch sortierten kurzen Artikeln zu Politik und Gemeindeereignissen.

Von Dreamweaver zu Textpattern

Gepflegt wurde die Site bisher manuell mit Hilfe von Macromedia Dreamweaver. Die Erstellung eines neuen Artikels war also verbunden mit einem eher fehlerträchtigen und unproduktiven Kopieren-Ändern-Veröffentlichen-Vorgang, bei dem leicht Details unter die Räder kommen konnten:

  • Sind alle Links auf Stand?
  • Haben alle Bilder das passende alt-Attribut?
  • Welche alten Texte wandern von der Titelseite in das historische Archiv?
  • Welche URL bekommt der neue Artikel?

Was lag näher, als diese Site von einem CMS wie Textpattern verwalten zu lassen?

Die Migration der bestehenden Site teilte sich in folgende Aufgaben auf:

  • Seitenlayout nachbilden
  • Sitestruktur und – damit verbunden – URL-Schema festlegen
  • Inhalte wie Texte, Fotos und Downloads neu erfassen

Seitenlayout

Das bisherige Layout war tabellenbasierend. CSS wurde nur für typografische Zwecke eingesetzt. Das neue Layout sollte dem alten optisch entsprechen, aber vollständiges Styling über CSS verwenden. Textpattern unterstützt diese Prinzipien und erleichtert die Trennung von Inhalt und Form durch “Blöcke”, die ein identisches Layout für jeden Artikel sicherstellen.

Sitestruktur und URL-Schema

Die Orientierung der Website auf Nachrichten erfordert keine besondere Gliederung in der URL-Struktur, eine grobe Einteilung in Themen, Team und Service reicht. Zusätzlich werden Artikel in Kategorien eingeteilt, damit wird eine Navigation zu verwandten Artikeln der selben Kategorie möglich.

Inhalte migrieren

Text, Bilder und Downloads müssen manuell neu erfasst werden. Ein automatisierter Import aus den bestehenden HTML-Dokumenten wäre zwar vorstellbar, allerdings erfordert das der geringe Umfang des bisherigen Inhaltes nicht.

Vorteile durch die Migration

  • Neue Artikel werden nun einfach über eine Weboberfläche geschrieben. In jedem Browser, theoretisch an jedem internetversorgten Ort der Welt.
  • Autoren können nach einer kurzen Einschulung ohne Kenntnisse in HTML oder ähnlichem arbeiten. Die Textformatierung mit Textile vermeidet Fe ler und stellt valide HTML-Syntax ohne jeden Aufwand sicher.
  • Die Navigation der Website wird von Textpattern automatisch an bestehende und neue Inhalte angepasst. Inkonsistenzen oder Tippfehler bei Links sind unmöglich.
  • Die Erstellung der Texte für die Parteizeitschrift “Einblicke”, Korrekturlesen und Kommentierung, Übertragung dieser Texte an die Printagentur und in Folge Veröffentlichung auf der Website passieren innerhalb eines nicht-öffentlichen Bereichs der Website, wieder mit Unterstützung durch Textpattern. Aus der zeitlich aufeinanderfolgenden Erstellung von Webseiten und gedruckter Zeitschrift wurde ein verschränkter Vorgang, bei dem einmal erstellte Inhalte in beiden Medien verwendet werden können. Beide Medien können damit wesentlich effektiver und spontaner produziert werden.

Technische Textpattern-Interna

Als grobe Marschroute diente der Textpattern-Beipacktext für Webmaster.