Template-Sammlungen für Textpattern

3. April 2007

Marcus Puchmayer portiert neuerdings bekannte Blog-Templates auf das CMS Textpattern und veröffentlicht sie kostenlos auf Textpattern Templates. Alle Templates stützen sich auf das von mcw_templates verwendete Installationsverfahren. Damit ist auch der Hauptnachteil älterer Template-Sammlungen wie Textplates oder der Stuart Butcher’s Textpattern Themes überwunden: Die mühevolle Handarbeit beim Einrichten von Seitenvorlagen, Stilen und Bausteinen ist nicht mehr nötig.

Was Textpattern vom oft als Messlatte verwendeten WordPress unterscheidet, ist die hohe Einstiegsschwelle für den “Otto Normalblogger”, der sein Bloggingtool einmal installieren möchte und die Optik der Website nach Lust und Laune jederzeit wechseln will. Textpattern fehlen die dafür nötigen schmerzfreien Mechanismen. Das Konzept von Textpattern Templates passt in diese Lücke, einzig die Vielfalt von Themes, aus denn WordPress-Anwender wählen können, ist noch lange nicht erreicht.

Bert Garcia legt mit TXP IDE noch einen drauf und kombiniert seine etwas modifizierte Fassung von mcw_templates mit EditArea, einem Editor für CSS, HTML, PHP und JavaScript zur Bearbeitung des Codes im Textpattern-Backend. Ergebnis: Eine Arbeitsumgebung für Textpattern-Entwickler.

Ich neige für das Coding allerdings zur herkömmlichen Variante mit Desktop-Texteditoren oder IDEs wie Eclipse – die damit mögliche Anbindung von Versionskontrollsystemen wie Subversion ist bei etwas grösseren Sites ein nötiger Schutz vor Fehlern und damit gut für die Nerven des Entwicklers.